Hand

Deutsch
 
 
Deutsch

Tipp Kick Battle

Rechtzeitig zur Fußball WM eine nicht ganz ernst gemeinte (wie so oft bei mir) Montage. Ich bin absoluter Nicht-Fussball-Fan und mein erster Besuch in nem Stadion hat mich dann auch sehr darin bestätigt, mich auch weiterhin diesem Sport fernzuhalten. Klar. Die WM-Spiele mit Deutschland gucke ich auch an. Aber das reicht dann auch. Photoshop ist tausendmal geiler!!

Nun, hier mal so ein paar Infos zu dem Werk. Es wird in der nächsten Digital Photo Photoshop als Tutorial erscheinen. Darum muss ich hier nicht sooo sehr auf die Details eingehen. In dem Video sieht man die Entstehungsgeschichte ganz gut. Es war ein Drama, bis ich die Erlaubnis hatte, ein besetztes Stadion zu fotografieren. Danke, 1.FCK! In Hoffenheim, direkt vor meiner Haustür ging gar nix!! Aber togal. So war ich dann mal in K-Town und hab den legendären “Betze” besucht. Natürlich war ich ganz früh da, denn ich wollte in aller Ruhe die Location chechen und die besten Plätze ausloten, da ich Panorama shooten wollte. Ich war überrascht, wie perfekt da alles organisiert war und hatte auch fast überall Zugang. Ich habe mich für einen Standort bei den Rollifahrern entschieden, und durfte da bis max. 10 Minuten nach Spielbeginn fotografieren.
Ich hab das dann schön brav gemacht und war auch rechtzeitig fertig, als schon mein “Betreuer” kam um nachzusehen, ob ich auch meine Zeit einhalte.
Er zeigte den Daumen und nickte wohlwollend. Puuhhhh …

Es war mir erlaubt aus dem Fotografengraben hinter den Torlinien mitzushooten, aber das war erstens nicht mein Ding und zweitens besitze ich auch nicht das notwendige Lichtstarke Objektivgedöns. Die Scherben kosten ja mehr als ein Kleinwagen?!?

Also hab ich mir das Spiel noch ne Weile angeguckt, aber das war mir dann zu langweilig und ich bin dann eine halbe Stunde nach Anpfiff wieder nach Hause gefahren. In aller Ruhe und ohne Stau.

Obwohl ich mich perfekt vorbereitet hatte, war immer noch die Unsicherheit, ob das Panorama auch wirklich funzt. Also gleich zu Hause an den Rechner und getestet. Wieder Aufatmen!!

Alles bestens.
Auch dank meines selbst entwickelten NODALPUNKT-ADAPTERS, den Du Dir für nur 69,00 Euronen bei mir bestellen kannst. So nun konnte ich mich dem Konzept widmen und habe in das Panorama Spielszenen eingemalt um die Posen für das Studioshooting zu bestimmen. Ich hatte 4 Freunde zum Shooten im Studio, die ich jeweils in 2 verschiedenen Trikots fotografiert habe. Dann kam noch ein Torwart und der Schiri und zum Schluss noch die beiden “Riesen” mit den Tipp Kick Figuren dazu.

Hier sieht man schön den improvisierten Lichtaufbau im Studio. Die Arenabeleuchtung, die den Riesen von unten anstrahlt, war ein nach oben strahlender Blitz ohne Reflektor nur mit einem Schirm abgedeckt und direkt auf dem Boden platziert. Dann nur noch 2 harte Blitze für die Streiflichter von hinten links und rechts.

Die Hände mit Tipp Kick Figuren wurden separat und mit anderem Lichtaufbau fotografiert, da auf dem Spielfeld andere Lichtverhältnisse herrschen, als außerhalb der Arena.

Die Spieler mussten in einer Flutlicht-Optik fotografiert werden . Aber auf 4×4 Metern Grundfläche ein Stadion-Flutlicht zu simulieren ist wohl unmöglich. Ich habe in jede Ecke einen Blitz aufgestellt und von oben auf das “Spielfeld” blitzen lassen. Deckenhöhe ist 2,70! Ende Gelände. Also mehr geht einfach nicht und damit müssen wir leben.

So. Nun geht´s weiter mit Photoshop! Alles schön freistellen und anordnen. Das eine oder andere Bild nochmal ausgetauscht und dann die Feinheiten. Das schreibe ich dann im 2. Teil…