Hand

Deutsch
 
 
Deutsch

Blog

04.01.2017
16:29

Systemumstieg von Canon auf Fuji - Teil 4

Während einem USA Urlaub bin ich über das kreisrunde 5,8mm Fisheye von Lensbaby gestolpert und das gibt es  für das Fuji Bajonett. Ich konnte mein Glück kaum fassen und habe es in USA sofort bestellt.
Kaum hatte der Zusteller geklingelt hab ich schon das Paket aufgerissen und das Objektiv getestet.



Hmmm …. Die Verpackung sah aus wie ein von der Sonne ausgebleichter Karton, der mehrere Jahre auf der Fensterbank gestanden hatte.  Zuerst vermutete ich einen Ladenhüter bis ich dann festgestellt hatte, dass das wohl der vom Designer gewünschte (Retro-) Style war und die Bildmotive absolut zeitgemäß waren.

Also Panoramakopf auf dem Stativ montiert, Nodalpunkt eingestellt,  3 Bilder (120°) fotografiert und schnell auf den Rechner gezogen.
Die Panoramasoftware PTGui hat das Objektiv nicht erkannt. Also händisch eingestellt und mit dem Stitching begonnen. Das geübte Adlerauge hat sofort kleine Fehler entdeckt. Nach Benutzen des Optimizers meldete PTGui ein gewohntes  „very good“ und ich habe gestrahlt wie ein Honigkuchenpferd. Mein Systemwechsel war damit sozusagen finalisiert. …

Bis ich dann das Ergebnisbild in Photoshop begutachtet habe. Die Fehler waren nämlich NICHT beseitigt. 

Und was danach kam, kostete mich 2 Urlaubstage. Ich habe einfach ALLES ausprobiert. Das Setup neu kalibriert, Nodalpunkt-Einstellungen verändert, viele verschiedene Motive fotografiert, aber überall die gleichen, unveränderten Fehler. Nach langer Überlegung habe ich den Fehler auf eine Fertigungstoleranz beim Fuji-Adapter zurückgeführt und das Objektiv zurückgeschickt.

Zu Hause in Deutschland habe ich das Lensbaby auch in Deutschland ausfindig machen können und genau das gleiche nochmals bestellt. Setup aufgebaut und ausprobiert.  Nach einen „Very Good“ war dies aber nun aber ein fast 100%iges Ergebnis und ich kann dieses Objektiv nun guten Gewissens  für unsere Kundenaufträge einsetzen. Für die ersten Aufträge nehme ich aber zur Sicherheit noch das Canon/Sigma-Set mit ;-)

Kurze Anmerkungen zu meinem Panorama Setup:
Ich benutze schon immer Manfrotto Stative und habe mir schon vor Jahren zu dem damaligen Stativ die nivellierbare Mittelsäule gegönnt. Die bekommt eine 100% Empfehlung von mir, denn durch das Lösen der Schraube am unteren Ende wird der Kugelkopf frei und man kann sofort in jede Richtung verstellen. Einfach wieder zudrehen. Schnell und Bombenfest.

Als Drehteller benutze ich den Feisol PB 70, ein sehr günstiges aber zuverlässiges und stabiles Modell, das auch sehr sauber verarbeitet ist. Schon vor Jahren habe ich ein eigenes Aufnahmesystem entwickelt mit dem Ziel einfach, stabil und günstig zu sein.
Der PANORAMACK Winkel gibt es in 2 Versionen für Kameras mit Standard Bodies und in XXL für Batteriegriffe oder große Bodies. Hier der Shoplink. Allerdings sind da noch die Vorgängermodelle zu sehen.

Es gibt auch ein älteres Video von mir zum Thema Panoramafotografie wo Setup und Technik ganz genau erkläre.  Klickst Du hier ….

Zurück